Porträt

Freude mit dem kleinen Hund

von Waerchbrogg

Jacqueline Furrer (48) ist fast von Anfang an im Restaurant Quai4 als Service-Angestellte dabei. In der Freizeit spielt sie gerne oder geht mit dem Hund Shila spazieren.

pb. Vor ihrer Zeit in der Wärch-brogg arbeitete Jacqueline Furrer bei einem Grossverteiler an der Kasse. Da sie regelmässig von Migräne-Attacken heimgesucht wurde, machte ihr die Hektik des Jobs zusätzlich zu schaffen. «Ich musste oft frühzeitig nach Hause gehen, weil mich die Migräne plagte. Ich bin froh, dass ich jetzt im Quai4 eine neue Arbeit habe, wo ich mich wohlfühle.» Die Migräne-Attacken hat sie nur noch sporadisch. «Zudem habe ich endlich ein Medikament, das mir zusätzlich hilft.»

Den ganzen Artikel lesen Sie bitte in der Wärchbrogg-Zytig Nr. 14 auf Seite 4 weiter.

Weitere News

Matthias Kühne – Ein «Festländer» mit Dudelsack

Seit 2015 ist Matthias Kühn im Quai4-Markt am Alpen­quai tätig und er­ledigt auch administra­tive Arbeiten.…

Schallplatten und dem Glück auf der Spur

Karin Jehle arbeitet im Restaurant Quai4 als Restaura­tionsfachfrau. Offen und engagiert, kommunikativ und respektvoll begegnet…

Drummer und Borussia-Dortmund-Fan

Wenn Christoph Hahn (26) nicht in der Küche im Restaurant Quai4 arbeitet, sitzt er zu…