Wärchbrogg

«Der Besuchsdienst verbindet Menschen» Christine Giger

Wärchbrogg Besuchsdienst Innerschweiz

Christine Giger: «Wir haben ­Besucher, die sich seit 19 Jahren bei uns engagieren. Das ist grossartig und stärkt beide Seiten.» (Bild: Jakob Ineichen)

Der Besuchsdienst Innerschweiz (BDI) besteht seit 20  Jahren. Seit 2003 ist Christine Giger mit dabei, zuerst als Einsatzverantwortliche und seit 2016 als Geschäftsleiterin. Im Gespräch erörtert sie, was den BDI auszeichnet und wie er sich von anderen Institutionen unterscheidet.

Wärchbrogg: Christine Giger, was ist das Ziel des Besuchsdienstes Innerschweiz?
Christine Giger: Wir bieten geschützte Arbeitsplätze für Menschen, die eine ganze IV-Rente beziehen. In einem dreimonatigen Kurs bilden wir sie in der Betreuung und Begleitung von Menschen zu sogenannten «Besuchern» aus. Anschliessend verpflichten sie sich vertraglich, mindestens zweimal pro Woche für den BDI Besuche bei betagten, behinderten, kranken und einsamen Menschen zu leisten, die in Heimen oder Privathaushalten leben. Es sind keine Freiwilligendienste, sondern Einsätze, die begleitet, betreut und entlöhnt werden.

Wer sind die Besucher?
Es handelt sich um Menschen, derzeit rund 80 Personen, die vorwiegend durch eine psychische Beeinträchtigung eine ganze IV-Rente beziehen und ihrem angestammten Beruf im ersten Arbeitsmarkt nicht mehr nachgehen können. Die sogenannten Besucher unterstützen die Kunden, bringen Abwechslung in deren Alltag und entlasten Angehörige und Pflegepersonal. Wie in der Wärchbrogg ermöglichen wir ihnen, im geschützten Rahmen einer sinnvollen Arbeit nachzugehen, die eine Tagesstruktur bietet und zugleich Freude bereitet. Nicht selten arbeitet jemand sowohl in der Wärchbrogg als auch ergänzend beim BDI.

Interview: Waerchbrogg

Weitere News

Genussmonat Klimafreundliche Ernährung

Die Stadt Luzern lanciert im Rahmen ihrer Kampagne «Wir leben Klimaschutz» den Genussmonat Klimafreundliche Ernährung.…

Freundeskreis Gönneranlass im Bistro Quai4

Als Dankeschön für die Unterstützung haben wir unsere Gönner zu einem Anlass in unser Bistro…

Kleber – nutzenbringend für beide Seiten

Wärchbrogg-Mitarbeitende haben Anfang Jahr 25 000 Stadtpläne «Shop + See Lucerne» mit Klebern versehen, um sie…