Gutscheine bestellen

Wärchbrogg-News

Neues Jahresmotto am Grittibänzhöck

Diesen Dezember war es wieder so weit: Der Grittibänzenhöck 2017 bildete für unsere Mitarbeitenden und unser Fachpersonal eine willkommene Abwechslung.

Weiterlesen …

ZHB - Pop-up-Bistro mit dem Restaurant Quai4

Bevor die Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern (ZHB) saniert und umgebaut wird, lud die Bibliothek am Samstag, 25.11.17 mit einem vielseitigen Programm zum grossen Finale ein.

Weiterlesen …

1. und 2. Dez: Wärchbrogg an der Swiss Handycap 2017

Die Swiss Handicap, die nationale Messe für die Bedürfnisse von Menschen mit einer Behinderung, findet am 1. und 2. Dezember 2017 in der Messe Luzern statt. Besuchen Sie die Wärchbrogg am Weihnachtsmarkt im Foyer der Halle 01. Rechtzeitig für die Festtage bieten wir handgemachte Weihnachtskarten und Chlaussäcke an.

http://www.swiss-handicap.ch/

Weiterlesen …

Gluscht auf Quai4

Es gibt Leute, die das Restaurant Quai4 richtig lieb gewonnen haben. Zu ihnen gehört Regula Wyrsch, Institutsleiterin an der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit.

Weiterlesen …

Freiwilligenarbeit leisten im Quai4-Markt

Jeweils donnerstags fährt Karin Ellis von Neuenkirch nach Luzern zur Wärchbrogg. Seit Anfang Juni 2017 leistet sie Freiwilligenarbeit in einem 20-Prozent--Pensum. Was ist ihr Antrieb für dieses Engagement? Einblicke und Antworten.

Weiterlesen …

Monika Mathis: «Ich mag neue Herausforderungen.»

nh. Still sitzen und nichts tun fallen ihr schwer. Daher entspricht es Monika Mathis, dass das Foto zu diesem Text mit einem kurzen Spaziergang verbunden entsteht und wir das Gespräch während der Aufnahmen in freier Natur führen. «Dies sind meine Chorkleider, die ich trage. Eine Stunde ruhig dastehen, wie es das Chorsingen verlangt, fordert mir als Bewegungsmenschen zwar einiges ab. Aber ich liebe das wöchentliche Singen», sagt sie. 

Weiterlesen …

Fantasy-Bilder mit der Spritzpistole

Thomas Marxen ist Airbrush-Spezialist. Wenn er nicht gerade Bilder sprüht, ist er oft draussen unterwegs: mit dem Velo auf Tour oder beim Goldwaschen am Napf.

Weiterlesen …

Eine Pionierin der Sozialen Arbeit

Gertrud Schreiber: Ein Vorbild habe ich eigentlich nie gehabt. Aber Menschen um mich herum, von denen ich einiges lernen und mir etwas für mein späteres Tun abschauen konnte. Nach meiner Ausbildung zur Sozialarbeiterin an der Sozialen Frauenschule (heutige Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Anm. d. Red.) habe ich zuerst beim Katholischen Frauenbund in der Administration gearbeitet. Dort habe ich die damalige kantonale Berufsberaterin Julia Annen kennengelernt. Sie war eine, die angepackt und sich für Menschen eingesetzt hat. Das hat mir gefallen und hat mich wohl ermutigt, selbst auch initiativ zu sein. Aber das Vorangehen, Anpacken, das liegt mir im Blut, so bin ich einfach.

Weiterlesen …

Noah engagiert sich als Guide bei «Abseits Luzern»

pb. «Vor einem Jahr hätte ich mir nie vorstellen können, vor eine Gruppe von Leuten hinzustehen und aus meinem Leben zu berichten.» Noah hat in den letzten Monaten viel gelernt und an Selbstvertrauen gewonnen. «Man bekommt ein Gespür dafür, wie man mit den Gästen gut umgehen kann, was und wie viel man von sich erzählt.» Noah ist ein Guide von «Abseits Luzern», der mehrere Touren durchführt. Zwei davon führen in den Quai4-Markt und ins Restaurant Quai4.

Weiterlesen …
close open